Monate: Dezember 2015

Beitragsbild: Wie Du Silvester überlebst

Wie Du Silvester überlebst

Du hast es geschafft. 2015 ist nahezu vorüber und Du kannst Dich mit Hilfe von gut gemeinten Vorsätzen ein wenig wie neugeboren fühlen. Meistens klappt es nicht, da Du Dich bereits zu Silvester derart blamierst, dass man noch Monate später von Deinen legendären Eskapaden spricht. Damit Dir das bei diesem Jahreswechsel nicht erneut passiert, solltest Du Dir eine kleine Checkliste machen. Ein Punkt, der nicht fehlen sollte: Grabe nicht alle anwesenden Frauen an – vor allem nicht gleichzeitig.

Beitragsbild: Die schlechtesten Filme 2015

Die schlechtesten Filme 2015

Das Jahr 2015 wurde immer noch schonungslos von Remakes, Fortsetzungen und Popliteraturverfilmungen heimgesucht. Das machte es einfach, eine Liste der schlechten Filme des Jahres zusammen zu stellen. Nicht in der Aufzählung zu finden sind sämtliche Superhelden-Filme, da sie mittlerweile kaum noch auseinander zu halten sind. Nächstes Jahr werden gar erneut Batman und Spiderman im neuen Look auf die Kinogänger losgelassen, wer soll da noch den Überblick behalten? Aber bleiben wir erst einmal bei den aktuellen cineastischen Gräueltaten. Die Nerds dieser Welt mussten sich mit allerhand anfreunden: Tom Hardy statt Mel Gibson, BB-8 statt R2D2, Jamie Dornan statt Ryan Gosling und vor allem Ben Afflek. Dennoch ist die Begeisterung ungebrochen, sodass man sich fragen könnte, ob Hollywood mittlerweile Narrenfreiheit hat. Muss erst wieder Jar Jar Binks kommen, damit die Fans revoltieren? Bis dahin werfen wir einen Blick auf die miesesten Filme des Jahres 2015.

Beitragsbild: Momente, die Du nur zu Weihnachten erlebst

Momente, die Du nur Weihnachten erlebst

Das rauschhafte Familienfest bringt Deine Verwandten auf die dumme Idee, unrealistische Vergleiche anzustellen. Mit Blick auf die eigene unkontrollierbare Fruchtbarkeit wirst Du mit Fragen gelöchert, ohne dabei auf Deinen Beziehungsstand oder gar Deine Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen. Warum bist Du noch Single? Wann machst Du endlich den Antrag? Werde ich nächstes Jahr Onkel? Je höher der Alkoholpegel, desto öfter musst Du Deine Ausreden wiederholen.

Beitragsbild: Winterdepression - Dein Gemüt im Winterschlaf

Winterdepression – Dein Gemüt im Winterschlaf

Der Winter steht in den Startlöchern. Die Hochsaison für Verstimmungen bietet mannigfaltig Gründe, einfach im Bett zu bleiben. Neben der frostigen Temperaturen sind es die fehlenden Sonnenstrahlen samt der ganzen Weihnachtsscheiße, die den Nährboden für eine aufkeimende Winterdepression sichern. Spätestens, wenn das einzige Highlight am Tag der routinierte Kaffeebecher ist, steckt man bereits mittendrin. Der dunklen Jahreszeit total ausgeliefert, wird man von Kummerspeck und gebrochenen Vorsätze bis ins Frühjahr hinein begleitet. Die Nerds unter uns wissen es schon länger: Winter is coming.

Beitragsbild: Minimalismus im Alltag

Minimalismus im Alltag

Welche Trends kann eine Gesellschaft hervorbringen, in der alles zu jeder Zeit und im Überfluss zu haben ist? Der bewusste Verzicht. Der Trend zum Minimalismus setzt sich fort und erobert die Herzen aller Konsumgeplagten. Hier einige kurze Bespiele, warum man gewinnen kann, in dem man sich von gewissen Dingen trennt.

Beitragsbild: Warum man Männerschnupfen ernst nehmen sollte

Warum man Männerschnupfen ernst nehmen sollte

Spottet nur, ihr Frauen. Ihr habt ja keine Ahnung, was für Höllenqualen so ein ausgewachsener Männerschnupfen mit sich bringt. Diese Krankheit ist nicht mit so einer Pillepalle-Erkältung zu vergleichen, sondern versetzt das starke Geschlecht in einen Ausnahmezustand.

Es macht vor nicht allzu langer Zeit ein Sketch mit dem Titel »Männerschnupfen« die Runde, der dank Viralmarketing ordentlich für Gelächter und Hohn sorgte. In diesem Clip wird die Gefährlichkeit der lebensbedrohlichen Krankheit nicht nur heruntergespielt, sondern auch zur Lachnummer pervertiert. Für alle, die das Video nicht kennen, sollten sich lieber das britische Original antun, in dem der Umgang mit der sogenannten »Man Cold« erläutert wird.

Beitragsbild: Geschenke tun weh

Geschenke tun weh

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und mit ihr die gesellschaftliche Verpflichtung, deinen Lieben etwas Gutes zu tun. Doch auch mit bester Absicht führt dies, öfters als man denkt, zur Verletzung der beschenkten Person. Hier nun die Essenz aus meinen Erfahrungen, in dem ich sowohl Opfer als auch Täter bin.

Beitragsbild: Pärchenabend - Krise frei Haus

Pärchenabend – Krise frei Haus

Der Legende nach wurde der sogenannte »Pärchenabend« von einer sadistisch veranlagten Frau ins Leben gerufen, um ihren Ehemann zu quälen. Wie der Name bereits verrät, sind zu solch einem Event Pärchen eingeladen, um gemeinsam einen Abend zu verbringen. Dies bedeutet, dass man nicht nur dröges Status-Gelaber erdulden muss (»Mein gedämmtes Haus, mein Zweitwagen, mein hochbegabter Sohn Leon-Alexander«), sondern auch aufpassen sollte, dass der Partner sich nicht im Rausch in der Toilette einschließt. Der Sinn hinter dem Wagnis eines Pärchenabends bleibt Vernünftigen verschlossen. Schließlich kann es nur in einer Katastrophe enden, wenn man lauter Paare, die sich im Grunde gegenseitig nicht ausstehen können, in einen Raum zwängt und zu Karaoke und Selfies zwingt

Beitragsbild: Hilfreiche Tipps zur Steigerung der Wut

Hilfreiche Tipps zur Steigerung der Wut

Ein effektives Mittel zur Minderung Deines Wohlbefindens ist es, wütend zu sein. Die Galle muss kochen und das Auge wild zucken. Nur dann kannst Du Dir sicher sein, jegliche innere Balance aus dem Gleichgewicht zu bringen.
Wenn Du grüner als der unglaubliche Hulk werden willst, gibt es dafür den optimalen Platz – Deine Küche! Genauer gesagt Dein Umgang mit den Gegenständen und Lebensmitteln in der Küche. Spontane Wutanfälle nenne ich persönlich nur noch meine innere Goudapackung. Ungeduldige Menschen sind hierbei übrigens klar im Vorteil, denn durch Hektik passieren mehr Missgeschicke, die eine innere Glut in ein loderndes Feuer verwandeln.

Beitragsbild: Schlimme Berufe Weihnachtsmann

Schlimme Berufe: Weihnachtsmann

Das Schicksal unzähliger Familien liegt in seinen Händen. Sollte der Weihnachtsmann dieses Jahr keine Geschenke abliefern, sind Mord und Totschlag vorprogrammiert. Kinder laufen Amok und naschen Crystal Meth statt Schoki, die Ehefrau brennt mit dem Nachbarn durch und der Mann sitzt lethargisch vor dem TV-Gerät, auf dem die große Helene-Fischer-Weihnachtsshow flimmert. Zum Glück ist auf den Weihnachtsmann Verlass, sodass es nicht so enden muss. Erst wenn die unter dem Tannenbaum versammelte Sippe ordentlich mit dem Geschenkpapier rascheln darf, ist die Welt in Ordnung.