Alle Artikel in: Miteinander

Mit-ei-n-an-der

Adverb

so, dass mehrere Personen etwas gemeinsam tun.
»Wir haben miteinander gesungen.«


Wie Sartre schon sagte: »Die Hölle, das sind die anderen«. Wobei in dieser Rubrik auch Beziehungsfragen und das Familien, die Quellen allen Scheiterns, abgehandelt werden. Nichts ist so zermürbend wie andere Menschen. Zweifler mögen bitte einfach zur Rush-Hour die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

Themen in dieser Rubrik

Sex und all die Komplikationen, die sich daraus ergeben
Beziehungen, Partnerschaft und Familie. Denn da werden Opfer geschaffen.
Wie man mit Freunden umgeht, als ob es Feinde wären.

Beitragsbild: Phubbing - Wenn das Smartphone interessanter als der Partner ist

Phubbing – Wenn das Smartphone interessanter als der Partner ist

Streng genommen waren meine Eltern bereits Phubbing-Opfer. Für alle, die mit dem Begriff nichts anfangen können, ist hier eine schnelle Erklärung: Phubbing setzt sich aus den Begriffen »phone« (Telefon) und »snubbing« (von to snub, grob übersetzt »brüskieren«) zusammen und wurde für eine Kampagne eines australischen Wörterbuchverlages kreiert. Solltest du somit lieber auf dein Smartphone starren, anstatt mit deinem Partner zu interagieren, betreibst du besagtes Phubbing. Selbstverständlich kenne ich solche Momente, nur hätte ich nie gedacht, dass sich irgendwer einen seltsam klingenden Begriff dazu ausdenkt. Klingt fast so dämlich wie Cuddling, Breadcrumbing oder Ghosting.

Beitragsbild: Glücklich dank Lebensabschnittsgefährte-Goals

Glücklich dank Lebensabschnittsgefährte-Goals

Glückliche Pärchen sind unerträglich. Besonders Singles verachten die stolz präsentierte Zufriedenheit und Harmonie, die Paare hemmungslos verbal und online zur Schau stellen. Damit vor Glückshormonen überschäumende Selfies und gemeinsame Facebook-Postings glaubwürdiger erscheinen, werden gerne diffuse Hashtags wie #happycouple oder #relationshipgoals verwendet. Letzteres ist an Frechheit kaum noch zu überbieten: irgendwelche rosa glotzende Paare geben Normalsterblichen vor, wie eine optimale Beziehung zu führen ist. Typische Relationship-Goals wären zum Beispiel eine tägliche Kissenschlacht vor dem Petting, Ugly-Sweater im Partnerlook oder ein Wunderkind namens Thorsten-Finn.

Beitragsbild: Das richtige Timing beim Texten

Das richtige Timing beim Texten

Sie antwortet nicht? Er antwortet zu spät oder schreibt nur begriffsstutzig »Ok«? Dann stimmt irgendwas mit deiner Taktik beim Flirten nicht. Zum Glück liegt es meistens nur am schlechten Timing, wenn sich beim Texten nichts rührt. Um den richtigen zeitlichen Abstand zwischen den ausgetauschten Nachrichten zu bestimmen bedarf es keiner Wissenschaft, jedoch solltest du ein paar Rahmenbedingungen im Auge behalten.

Beitragsbild: Breadcrumbing – Häppchenweise warmhalten

Breadcrumbing – Häppchenweise warmhalten

Mandy schaut erneut auf ihr Handy. Bestimmt schon das vierte Mal in 15 Minuten. Ob Karlo heute endlich mal Eier zeigt und sich auf das versprochene Date einlässt? Sie glaubt immer noch fest daran und hofft auf eine positive Antwort auf ihre Frage, ob er heute Abend Zeit hat. Erst vor einer Stunde likte er ein Bild auf Instagram, auf dem sie einen Donut isst. Was Mandy nicht ahnt: sie ist nur ein weiteres Opfer von eines fiesen Möpps, der »Breadcrumbing« betreibt – ein weiterer Dating-Trend aus der Vorhölle der Bindungsscheuen.

Beitragsbild: Woran du erkennst, dass du ein Arschloch bist

Test: Woran du erkennst, dass du ein Arschloch bist

Selbsterkenntnis ist nicht jedermanns Sache. Einfacher ist es, wenn man es jemand direkt und offen ins Gesicht brüllt. Notorische Streithähne kennen das. Kurz nachdem sie als Arschloch beschimpft werden, weichen sie einem fliegenden Gegenstand aus. Anstatt sich mit dem Vorwurf auseinander zu setzen, sehen sie zu, dass einen der Flachbildfernseher nicht zwischen die Augen trifft. So werden sie es nie kapieren! Aus diesem Grund gibt es hier die Möglichkeit, sich selbst einem Persönlichkeitstest der besonderen Art zu unterziehen. Teste Dich selbst, ob Du ein Arschloch bist! Möglicherweise werden schlimmste Befürchtungen wahr und du musst deinen Ex’en Recht geben. Aber es besteht auch die Chance, dass du total töffte bist und demnächst die Welt retten wirst.

Beitragsbild: Zeig mir, wie Du eine Katze streichelst

Zeig mir, wie Du eine Katze streichelst 10 harmlose Merkmale, die beweisen können, ob du gut im Bett bist

Auf der Suche nach paarungswilligen Partnern behelfen sich Kenner immer häufiger, indem sie auf jene Fertigkeiten achten, die auf den ersten Blick rein gar nichts mit Sex zu tun haben. Damit ist nicht unbedingt gemeint, wie gut ein Typ einen Nagel in die Wand hauen kann oder ob eine Frau eine besonders gute Figur auf einem Pferd macht. Viel mehr geht es um mehr oder weniger alltägliche Situationen, die nebenher geschehen können, aber verheißungsvoll wirken. Im Gegensatz zu Dating-Apps wie Tinder steht hier die Praxis im Vordergrund. Es kann beispielsweise darauf ankommen, wie sehr ein Liebhaber die Fantasie angeregt, nur weil der Haustiger aus dem Schnurren nicht mehr heraus kommt.

Beitragsbild: Nicht in meinem Namen

Nicht in meinem Namen Wenn in einem Streit der Vorname fällt, wird die Lage ernst

Nehmen wir mal an, du befindest dich in irgendeiner Diskussion mit einem Mitbewohner. Du hast dummerweise vergessen Klopapier einzukaufen oder so etwas in der Art. Auf dich wirkt dieses Thema lachhaft und wie reine Zeitverschwendung, für deinen Mitbewohner jedoch bedeutet es die Welt. Der Ernst der Lage wird dir erst bewusst, wenn dein Vorname fällt: »Aber FINN! Du hast damit meine Gefühle verletzt!« Zuvor noch belächelt wurde mit der Nennung des Vornamens Öl ins Feuer geschüttet. Wie wir alle wissen: wenn in einer Debatte der Vorname fällt, geht es um Leben und Tod.

Beitragsbild: Test: Bist Du beziehungsunfähig?

Test: Bist Du beziehungsunfähig? Alles nur faule Ausreden oder tatsächlich unfähig - Prüfe Dich selbst

Olga will es, Dennis will es und Jörg möchte einfach mal wieder einen wegstecken. Ausgerechnet bei sommerlichen Temperaturen kommt eine Vielzahl liebeshungriger Leute auf die durchgeknallte Idee, unbedingt eine Beziehung anzustreben. Dabei sind Partnerschaften hochkompliziert! Wiki lehrt uns, dass »Liebe« so etwas wie »die intensiven Gefühle zu jmdm., die auch eine sexuelle Anziehung beinhalten« bedeuten könnte. Leider wird in der Praxis die Sache mit der sexuellen Anziehung schnell mit Liebe verwechselt, sodass die Frage berechtigt scheint, ob man überhaupt beziehungsfähig ist.

Beitragsbild: Die Fehler der Anderen

Die Fehler der Anderen Warum wir so gerne andere Leute beurteilen

Wir alle tun es. Andere Menschen beurteilen, wobei es keine Rolle spielt, ob wir sie kennen oder nicht. Besonders Äußerlichkeiten lassen uns tief in die unterste Schublade der Vorurteile greifen. In solchen Gelegenheiten fallen schnell Sätze wie »Schau, da kommt wieder so ein Vollspast. Ich wette, der noch nie _________ und macht gerne __________!« (bitte beliebige Vorurteile ergänzen) Das Beurteilen fällt uns leicht; erst mit mehr Informationen sind wir gewillt, die Situation neu einzuschätzen. Woran liegt das? Meist sind unsicher und es mangelt uns an Selbstsicherheit, um Toleranz zu zeigen.

Beitragsbild: Wenn Männer und Frauen aneinander vorbeitexten

Wenn Männer und Frauen aneinander vorbeitexten »Warum antwortest Du nicht (innerhalb von 5 Minuten)?« und andere Katastrophen

Comedians wie der überdrüssige Mario Barth haben seinerzeit ihre Karriere durch Hervorhebung geschlechtlicher Unterschiede ins Rollen gebracht. Frauen sagen »Nein« wenn sie »Ja« meinen und Männer verstehen nicht die Bohne, blabla. Irgendwie nicht so innovativ oder gar witzig. Außerdem hat diese Art »Humor« etwas in mir bewegt: ich (fremd)schämte mich fortan für Männer-Frauen-Vergleiche und versuchte sie tunlichst zu unterlassen. Findige Kritiker werden innerhalb dieses Blogs sicherlich Passagen finden, in denen ich das eine oder andere Klischee ironisch zum Thema mache, aber hey! Manchmal ist es gar nicht so einfach, gewisse Schubladen zu vermeiden. Besonders, wenn es um das Texten mit dem Smartphone geht. Auch wenn es der Feminist in mir es nicht gerne zugeben mag, aber mit Frauen via Handy zu schreiben ist einfach anstrengend.