Alle Artikel mit dem Schlagwort: Familie

Beitragsbild: Das Problem sind immer die Anderen

Das Problem sind immer die Anderen Die besten Artikel in der Rubrik »Miteinander«

Miesepeters stellt sich selbst vor: die Rubrik »Miteinander« umfasst alle Themen die irgendwie mit Menschen, Beziehungen, Freundschaften, Familie und Sexualität zusammenhängen. Hier finden sich allerhand Anleitungen zum Unglücklichsein, wie es Watzlawick ausdrücken würde, wobei die meisten Leser gleichwertige oder ähnliche Erlebnisse bereits verbucht haben werden. Neben der anschaulichen Erklärung komplexer Beziehungsstrukturen und Warnungen vor Fallstricken, die bei einem »Miteinander« unvermeidlich scheinen, erfülle ich meinen Aufklärungsauftrag und berichte über Benching, Sapiosexualität und den Butterstampfer.

Beitragsbild: Geschenke für Menschen, die man nicht leiden kann

Socken schenken war gestern Geschenke für Menschen, die man nicht leiden kann

Wer kennt das nicht? Jedes Jahr die gleiche Diskussion. Natürlich geht es nicht um die Geschenke zu Weihnachten, sondern dass wir uns alle lieb haben und Zeit miteinander verbringen. Auf Geschenke zu verzichten, entspricht dann aber auch nicht dem Geist von Weihnacht. Und so weigern sich einige Unbelehrbare auf das Brauchtum zu verzichten. Dabei fragen sie aber schon beim Lösen der Schleife, ob man denn die Rechnung noch hätte. Fröhliche Weihnachten. Da hilft es beim Schenken entweder nur einen grottenschlechten Geschmack zu entwickeln oder Geschenke mit subtilem, schwarzen Humor zu verschenken. Nächstes Weihnachten werden sie darum betteln nichts zu schenken!

Beitragsbild: Die besten »Deine Mudda« Sprüche zum Muttertag

Die besten »Deine Mudda« Sprüche zum Muttertag

Muttertag. Welcher Anlass eignet sich besser, um sich mal richtig beim Niveaulimbo auszutoben und die derbsten und blödesten Sprüche der Marke »Deine Mudda« vom Stapel zu lassen. Ob man diese nun im Kollegen- oder Freundeskreis gebraucht, spielt keine Rolle: sie sind allseits beliebt und funktionieren fast immer. Der Legende nach entstand der »Deine Mudda« Witz bei einem verbalen Schlagabtausch zwischen zwei Heranwachsenden, denen die Argumente ausgingen. Weil sie praktisch alle Offensichtlichkeiten des Gegenübers durch den Kakao gezogen hatten, blieb nur noch die liebe Verwandtschaft als Basis für weitere bitterböse Beleidigungen übrig. Die Taktik leuchtet ein – schließlich ist die Mutter ja quasi der Startschuss für alles und jeden. Mutter Erde und so. Zwar ist ein Großteil der Witze auf das Körpervolumen und die Optik beschränkt, aber wird durch einfallsreiche Absurditäten zum unvergleichlichen Wortgefecht.

Beitragsbild: Wie Du Silvester überlebst

Wie Du Silvester überlebst

Du hast es geschafft. 2015 ist nahezu vorüber und Du kannst Dich mit Hilfe von gut gemeinten Vorsätzen ein wenig wie neugeboren fühlen. Meistens klappt es nicht, da Du Dich bereits zu Silvester derart blamierst, dass man noch Monate später von Deinen legendären Eskapaden spricht. Damit Dir das bei diesem Jahreswechsel nicht erneut passiert, solltest Du Dir eine kleine Checkliste machen. Ein Punkt, der nicht fehlen sollte: Grabe nicht alle anwesenden Frauen an – vor allem nicht gleichzeitig.

Checkliste für Muttertag | Miesepeters

Checkliste zum Muttertag

Morgen feiern wir alle Milfs weit und breit. Doch bevor wir Blumen und Pralinen überreichen, sollten wir unsere Checkliste abhaken. Alles beisammen für Muttertag?

Voll peinlich! So blamieren Eltern ihre Kinder

Voll peinlich! So blamieren Eltern ihre Kinder

Sich auf Facebook und dem Smartphone austoben: Die Autokorrektur eines Smartphones macht aus jedem Elternteil unfreiwillig einen Legastheniker. Während die Kinder ihre Eltern mit Smileys und Instagram-Gallerien zuspammen, bekommt so mancher Erziehungsberechtigte bereits beim Eingeben einer simplen Nachricht die Krise. Bis sie selbst die Smileys entdecken. Dann gibt es kein Halten mehr und es folgen verstörende Grußbotschaften. Ebenso übel läuft es bei Facebook ab. Spätestens, wenn die eigene Mutter deine Saufbilder vom Wochenende kommentiert, hört der Spaß auf.