Miteinander
Schreibe einen Kommentar

Beziehungsspeck: Fett und schnaufend im siebten Himmel

Beitragsbild: Beziehungsspeck: Fett und schnaufend im siebten Himmel

Beziehungen machen dick. Doch was ist schon dabei? Ein wenig Beziehungsspeck hat nur Vorteile für all jene Turteltauben, die eh gerne den ganzen Tag im Jogger verbringen.

Alles hat einen Haken. Du dachtest, mit dem Ende des Single-Daseins hätte das Unglück ein Ende. Kein Tinder und Dating mehr, sondern stattdessen die volle Dröhnung Endorphine – in Form einer brandneuen Partnerschaft. Endlich hört sich jemand fasziniert deinen Scheiß an und möchte im Anschluss trotz Jogginghose Geschlechtsverkehr mit dir. Selbstverständlich ist das nicht, zumal der Langzeiteffekt bitter ist: du wirst fett. Die meisten Dauersingles begründen ihren Status mit Angst vor der Ehe oder gar Kindern, dabei haben sie bloß Schiss, dass sie ihre Füße nie wieder sehen werden.

Der sogenannte Beziehungsspeck oder auch die Wohlstandswampe, der Dad Bod, das Plus-Size-Model. Jenes Polster, welches in jeder Partnerschaft den Klamottenkauf beschleunigt und Außenstehenden Glückseligkeit signalisiert. Insgeheim hat das Mästen des Partners aber auch eine andere nützliche Funktion. Durch die zusätzlichen Pfunde wird das kuschelweiche Herzblatt für die Konkurrenz gänzlich unattraktiv und eine eventuelle Flucht erschwert.

Romantischer Käse

Irgendwelche Klatschspalten-Wissenschaftler haben während des Sommerlochs ausgerechnet das herausgefunden, was sowieso jeder weiß: Menschen in Beziehungen sind dicker als Singles. Leuchtet ja auch ein: man verschwendet keine Zeit mehr im Fitness-Studio, sondern besucht stattdessen mit dem Schnuckelputz ein Restaurant mit einem »All-You-Can-Eat« Angebot. Selbst im Nacktzustand hagelt es Komplimente, man feiert zusammen im Namen der Liebe die immer deutlich werdenden Doppelkinne – nur um im Anschluss das morgige Frühstück zu planen. Die abgedroschene aber wie die Faust aufs Auge passende Redewendung »Liebe geht durch Magen« scheint die Wahrheit gepachtet zu haben. Die weniger bekannte Floskel »Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann«, klingt zwar glaubwürdig, aber doppelt-Käse ist bekanntlich in jeder Partnerschaft Pflicht. Doppelt hält besser.

Beziehungsspeck für ein besseres Miteinander

Wie angedeutet bringen die zusätzliche Pfunde kleine Vorteile, um das Herzblatt auf lange Zeit an sich zu binden. Durch »Ben & Jerry’s« sowie »Kinder Schokolade« zur Unkenntlichkeit aufgedunsen dreht sich niemand mehr nach deinem Schatz um. Viel eher beschimpfen die durchtrainierten und ewig hungernden Masochisten (aka Singles) deinen Lover, weil er oder sie permanent die Sonne verdunkelt. Darüber hinaus stellt sich mit den Jahren eine allgemeingültige Faulheit ein, die eine Flucht in ein alternatives Leben gänzlich uninteressant macht. Dein sexy Wonneproppen gehört somit ganz allein Dir – für alle Ewigkeit.

Selbst als Paar trumpft ihr bei typischen Pärchenabenden extrem auf, da euch alle Gäste für die »lustigen Dicken« halten. Optisch macht ihr ja nicht viel her, also seid ihr gewiss hinsichtlich der inneren Werte wunderwunderschön. Man wird an euren Lippen hängen und euch für eure Haare oder Kleidung loben. Somit sollte für alle Vergebenen der nächste Stopp im McDrive als Investition in die Zukunft anerkannt werden. Mampft euch glücklich und schüttelt den Beziehungsspeck, bis die Schwarte kracht.


Letzte Bearbeitung war am 27.09.2018
Kategorie: Miteinander

von


Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w012897e/miesepeters.de/wp-content/plugins/nix-gravatar-cache/nf-gravatar-cache.php on line 116

Notorischer Schwarzmaler und Weltmeister im »Böse gucken«. Geboren am Niederrhein, verdorben durch den Rest der Welt. Mag Pandas, verabscheut Pendeln. Lieblingswort 2018: lmaoborghini. Kontakt: Facebook, Twitter, Google+ oder Email.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.