Ratgeber
Schreibe einen Kommentar

Wie man Spoiler vermeidet Game of Spoilers: Wenn das Internet Dir Deine Serien ruiniert

Beitragsbild: Wie man Spoiler vermeidet

Spoiler-Alarm: Du hast die neueste GoT Folge noch nicht gesehen und irgendwer verrät die gesamte Handlung im Netz? Mit diesen Tipps bleibst Du ahnungslos!

Endlich Winter! Die Fans freuen sich über den Start der siebten Staffel von Game of Thrones und sind ab sofort offline. Anders kann man die Spoiler kaum umgehen, da jeder Vollidiot und jedes Online-Portal Unfug wie »OMG! ED SHEERAN!« verbreitet. Seit dem zweiten Frühling der US-Serien haben wir das Problem, dass wir zu viele Informationen über zukünftige Episoden erhalten. Damals, als Klassiker wie MacGyver, das A-Team und Airwolf das Maß aller Dinge darstellten, waren wir ohne Weiteres bereit, eine ganze Woche auf die nächste Folge zu warten. Die Schurken von Netflix, HBO und Co. haben das Suchtpotential von uns Serienjunkies erkannt und produzierten fortan nur noch Shows mit sogenannten »Cliffhangern«.

Aber wie kann man sich heutzutage gegen die Spoiler-Wut in den sozialen Medien und Foren wehren? Wie kann man ohne Sorgen seine Lieblingsserie genießen? Hier sind die ultimativen Tipps, um in Sachen Serien total ahnungslos zu bleiben.

Weniger wissen als Jon Snow

Leere Deine Freundeslisten. Es ist supernervig, wenn alte Schulfreunde, die man vor ca. 15 Jahren zuletzt gesehen hat, den gesamten Serienstart begeistert in Deiner Timeline abfeiern. Besonders, wenn Du bisher noch nicht einmal einen Teaser oder so gesehen hast. Schmeiße kurz und schmerzlos alle Kontakte von Deiner Liste und es herrscht Ruhe im Karton! Alternativ bietet sich auch das harsche »Blockieren« an. Welche Variante Du auch immer vorziehst: erstelle zuvor eine Gruppe mit all Deinen Kontakten und lasse sie wissen, dass Du nach dem Ende der Staffel wieder für Katzenbilder und Spieleanfragen zu haben bist.

Trenne Deine Internetverbindung. Oftmals sind es ja nicht nur die leidigen Mitmenschen, die immer alles ausplappern müssen. Leider ist die Gefahr durch Clickbait-Seiten wie SZ und BILD noch viel höher! Vermeide zu viele Neuigkeiten, indem Du Dein Modem von der Steckdose nimmst. Kein Internet, keine Spoiler. Niemand wird Dich mehr nerven und Du kannst all die Serien schauen, die Dein Herz begehrt. Kleiner Wermutstropfen: funktioniert nur mit Serien, die man nicht streamen muss.

Umgehe das Game of Spoilers

Wirf Dein Smartphone weg. Selbst wenn sämtliche Kontakte zur Außenwelt gekappt scheinen, es wird immer einen Spacko geben, der nachts wach bleibt, um den Rest der Welt zu spoilern. Schafft er es nicht via Tweet oder Posting, schickt er Dir den Inhalt der Folge per Kurznachricht aufs Smartphone. Hast Du Dich nicht eh über unpassende Weckrufe und nervige Spam-Mails geärgert? Mach dem Kram ein Ende und wirf Dein Handy ins Klo. Du hast es eh nur für Selfies und für die Öffis gebraucht.

Für alle, die nicht verzichten wollen…: Es gibt noch ein paar Tools, mit denen ihr einigermaßen spoilerfrei im Netz unterwegs sein könnt. Das wäre zum Beispiel die Chrome-Extension »Game of Spoils«, welche sämtliche Erwähnungen von GoT auf Facebook, Twitter, Reddit und Google News unterdrückt. Noch einen drauf setzt nur noch »Spoiler Shield«; dieses Werkzeug eignet sich auch für andere Serien und bewahrt Dich vor zu vielen Infos, ehe Du Zeit zum Glotzen findest.

Sollte Dir von all den Vorschlägen nichts schmecken, so musst Du leider mit Spoilern leben – oder selbst mitmischen. Kündige Deinen Job, vernachlässige alle Notwendigkeiten und sei der Erste, der live während der Ausstrahlung twittert. Denk an die Hashtags!

Foto: Game of Thrones Dragon Egg – Redfield – Fine Touch von Kyla Duhamel, cc 2.0


Letzte Bearbeitung war am 18.07.2017

Kommentar verfassen